Beiträge zu "Spendendokumentation"

Imker-Verein Pfaffenhofen spendet Honig

Am 10. März 2020 haben wir vom Imker-Verein Pfaffenhofen 70 Gläser feinsten Imker-Honig zur Weitergabe bekommen.
Unsere Tafelleitung Stephanie Buck und das gesamte Tafel-Team freut sich sehr und sagt herzlichen Dank!

Paul Kaindl und Kollegen spenden 300 €

Eine Spende von 300 Euro hat Paul Kaindl in der Tafel-Ausgabestelle Rohrbach überreicht. Er organisiert und fährt den Rohrbacher Volksfestbus.
Den Betrag erarbeiteten er und seine Kollegen bei Fahrten von und zum Wolnzacher Volksfest.

Herr Kaindl bei der Übergabe mit Helfern der Ausgabestelle Rohrbach und mit der Tafel-Leiterin Stephanie Buck (ganz links)

Orchester Con Passione spielt zu Gunsten der Tafel

In der Pfaffenhofener Spitalkirche hat am 18. Januar 2020 das Orchester Con Passione sein Publikum zum Abendständchen mit dem Brandenburgischen Konzert No.3 G-Dur von Johann Sebastian Bach begrüßt. Der Eintritt war frei, die aufgestellten Spendenkörbe waren der Pfaffenhofener Tafel zugedacht. So kamen 650 Euro zusammen!

Stephanie Buck (Leitung Tafel, ganz links) und Heidi Lempp (Schatzmeisterin vom Verein zur Förderung der Tafel Pfaffenhofen), konnten sich über die Spendenübergabe durch Anja Hofstetter und das Orchester freuen und bedanken.

Foto: Karl J. Ebensberger

( siehe auch Bericht im Pfaffenhofener Kurier (www.donaukurier.de) am 23. Januar 2020 )

Weihnachtsaktion 2019 des Kindergartens St. Raphael Wolnzach

Zum fünften Mal fand heuer die Weihnachtsaktion des Kindergartens St. Raphael statt. Eltern und Kinder haben haltbare Lebensmittel und andere Alltagsdinge gekauft und diese an die Tafel Wolnzach gespendet. Jetzt wurden die Sachen sortiert, damit sie bald ausgegeben werden können. (Bericht Wolnzacher Zeitung / Pfaffenhofener Kurier am 08.01.2020)

Foto: Desirée Brenner (PAF-Kurier)

Fa. Sehenswert Augenoptik aus Rohrbach spendet 500 €

Für jede abgegebene Kundenbewertung bei Google und Select spendete „Sehenswert Augenoptik“ aus Rohrbach 2 € an die Tafel Pfaffenhofen (Ausgabestelle Rohrbach). Die Firma verzichtete auf Weihnachtsgeschenke und rundete die Spende zu einem Betrag von 500 € auf. Wir bedanken uns recht herzlich!

Bürgermarkt Wolnzach spendet Gutscheine für Tafel-Kinder

19.12.2019
Der Bürgermarkt Wolnzach e.V. spendete für Tafel-Kinder kurz vor Weihnachten 18 Einkaufs-Gutscheine im Wert von je 50 €. Herzlichen Dank!

Grundschule Jetzendorf spendet wieder Sach- und Lebensmittel

Die Grundschule Jetzendorf sammelte auch zum Weihnachtsfest 2019 für die Kunden der Tafel Pfaffenhofen Lebensmittel (Zucker, Mehl, Salz, Reis, Nudeln, Essig, Öl, Tee) sowie Waschpulver, Duschmittel und Shampoos. Vielen Dank! Helfer der Tafel holten am 12. Dezember die Spenden ab.


Kindergarten Maria Rast spendet für die Tafel Pfaffenhofen

Der Spendenbetrag, den der städtische Kindergarten Maria Rast bei seinem Sankt Martinsfest in diesem Jahr sammelte, ging an die Tafel Pfaffenhofen. Wir bedanken uns dafür recht herzlich.

Stefanie Färber vom Elternbeirat überreichte die Spende an Petra Eidenberger (Leiterin der Tafel) und Erich Schlotter (Vorsitzender des Födervereins).

Siehe auch Beitrag in PAFundDu vom 16.12.2019

WipflerPlan spendet 1.000 €

Die Firma Wipfler hat wie jedes Jahr der Tafel wieder eine Spende von 1.000 € zukommen lassen. Die Tafel Pfaffenhofen bedankt sich ganz herzlich für diese großzügige Spende.

Anzeige in den Dachauer Nachrichten vom 9. Dezember 2019

Volksbank-Raiffeisenbank Bayern-Mitte unterstützt auch die Tafel Pfaffenhofen

Bei der achten Spendenaktion der Bank wurden insgesamt 73.000 Euro verteilt, davon gingen 15.000 Euro an Pfaffenhofener Einrichtungen. Dabei bedacht wurde auch der Verein zur Förderung der Pfaffenhofener Tafel. Herzlichen Dank!

Siehe auch den Pressebericht im Pfaffenhofener Kurier (www.donaukurier.de) vom 19. 11.2019

Neuapostolische Gemeinde spendet 800 €

Der Gemeindevorsteher der Neuapostolischen Gemeinde in Pfaffenhofen, Dr. Volker Stagge, hat dem Förderverein der Tafel Pfaffenhofen am 15. Oktober 2019 eine Spende über 500 € überreicht. Das Gemeindemitglied Peter O. Pursch (2. von rechts) stockte die Spende um weitere 300 € auf.Silvia Hiestand von der Tafel und Erich Schlotter (3. von links) vom Förderverein bedankten sich herzlich.

In Anwesenheit einiger Helfer der Tafel Pfaffenhofen erhielt Silvia Hiestand von Herrn Stagge den Scheck.

Urban-Chestnut spendet 500 €

Sein komplettes Trinkgeld in Höhe von 500 € hat das Verkaufsteam des Urban-Chestnut-Volksfeststandes für die Wolnzacher Ausgabestelle der Pfaffenhofener Tafel gespendet. Das Standteam möchte so an Menschen etwas weitergeben, die das Wolnzacher Volksfest aus finanziellen Gründen nicht wie andere genießen konnten.
Die Tafel Pfaffenhofen bedankt sich recht herzlich.

Siehe auch den Pressebericht im Pfaffenhofener Kurier (www.donaukurier.de) vom 07. 11.2019

Hipp-Naturkinderhaus spendet Lebensmittel

Im Oktober 2019 spendeten die Eltern der Kinder vom Hipp-Naturkinderhaus zum Erntedankfest haltbare Lebensmittel. So kamen wieder einige Pakete für die Tafel-Kunden zusammen. Herzlichen Dank!

Bessere Logistik durch neuen Container

Die Arbeit der Tafel Pfaffenhofen und die damit verbundene logistische Herausforderung haben dazu geführt, dass die Tafel noch einen weiteren Container aufstellen musste. Durch die Planung der Tafel-Helfer, Unterstützung der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Pfaffenhofen und des Fördervereins konnten die Baumaßnahmen durchgeführt werden.

Herzlichen Dank der Firma SMP Metall aus Großarreshausen für den Container, den Firmen Majuntke Gartenbau aus Mainburg und Swietlesky aus Schrobenhausen für die Aufstellungsarbeiten.

Siehe auch den Pressebericht im Pfaffenhofener Kurier (www.donaukurier.de) vom 25. Juli 2019.

Sicherheitsschuhe für ehrenamtliche Tafelhelfer

Die Tafel Pfaffenhofen konnte alle ehrenamtlichen Helfer mit Sicherheitsschuhen ausstatten und damit die Auflagen der Berufsgenossenschaft erfüllen, wie sie zum Beispiel für Beschäftigte im Lebensmitteleinzelhandel gelten. Durch stabile, rutschfeste Sohlen und speziell verstärktes Obermaterial sollen die Schuhe Verletzungen durch Stürze oder herabfallende schwere Gegenstände vermeiden.
Die Anschaffungskosten von etwa 6.000 Euro übernahmen je zur Hälfte der Lionsclub Pfaffenhofen und der Verein Familien in Not.

Über die neuen Sicherheitsschuhe für die Ehrenamtlichen freuten sich mit den Tafelleiterinnen Petra Eidenberger, Silvia Hiestand und Heike Rosenplänter (von links nach rechts) : Pfarrer Georg Spanos, Erich Schlotter (Förderverein Tafel), Lionspräsident Tobias Moosmayr, Hermann Heubeck, Familien in Not, und Pfarrer Jürgen Arlt. Foto: W. Hailer

„Es kann ja nicht sein, dass die Ehrenamtlichen, die viele Stunden ihrer Freizeit für hilfsbedürftige Menschen opfern, auch noch privat dafür bezahlen müssen, diese Arbeit überhaupt leisten zu können“, betonten Lionspräsident Tobias Moosmayr und Hermann Heubeck, stellvertretender Vorsitzender von Familien in Not, bei der symbolischen Spendenübergabe im Tafelhaus am Draht. Einig war man sich in der Runde, dass von Seiten der Politik zwar viel über die Bedeutung des Ehrenamtes für die Gesellschaft geredet, aber noch viel zu wenig finanzielle Unterstützung bereitgestellt werde.

Siehe auch den Pressebericht im Pfaffenhofener Kurier (www.donaukurier.de) vom 25. März 2019.