Wie werden Sie Kunde?

  • Sie wohnen in einer Gemeinde im südlichen Landkreis von Pfaffenhofen (Pörnbach, Hohenwart, Rohrbach, Wolnzach, Gerolsbach, Scheyern, Jetzendorf, Reichertshausen, Ilmmünster, Hettenshausen, Schweitenkirchen und Pfaffenhofen). Die nördlichen Gemeinden fallen in den Einzugsbereich der Manchinger Tafel.
  • Sie kommen persönlich während der Öffnungszeiten/ Bürozeiten zur Ausgabestelle Ihres Wohnortes:
    • Pfaffenhofen (Mittwoch von 08:00 – 11 Uhr)
    • Hohenwart (Dienstag von 11:30 – 12:00 Uhr)
    • Steinkirchen (Mittwoch von 10:30 – 11:00 Uhr)
    • Rohrbach (Dienstag von 12:00 – 12:30 Uhr)
    • Wolnzach (Dienstag von 12:30 – 13:00 Uhr)
  • Sie bringen einen Einkommensnachweis mit (z.B. vom Jobcenter; Rentennachweis).
  • Wie geht es weiter?
    • Der Kundenbetreuer prüft den Nachweis auf Bedürftigkeit.
    • Wenn Sie bedürftig sind, bekommen Sie einen Ausweis.
    • Sie können z.B. in Pfaffenhofen sofort Ware mitnehmen. Bei den anderen Ausgabestellen unter Umständen erst eine Woche.
    • Sie bekommen die Lebensmittel angeboten, die momentan der Tafel Pfaffenhofen zur Verfügung stehen.
    • Die Menge der Lebensmittel, die Sie erhalten, ist abhängig von der Anzahl der in Ihrem Haushalt lebenden Personen.
    • Diese Lebensmittel sind für Sie eine Unterstützung, auf keinen Fall eine Vollversorgung.
    • Wir berücksichtigen, wenn Sie wegen Unverträglichkeit oder aus einem anderen Grund bestimmte Lebensmittel nicht mitnehmen können.
    • Bei jeder Abholung bezahlen Sie 1 Euro.
    • Solange Ihre Bedürftigkeit vorliegt, können Sie jede Woche Ware abholen.