Archiv für den Autor: Werner Klingberg

Vom Benefizkonzert der Voices of Joy in Scheyern erhält die Tafel 2.000 Euro

[16.06.22]

Der Gospelchor Voices of Joy war am Sonntag, den 22. Mai, zum Konzert in der Scheyrer Basilika von Abt Markus Eller willkommen geheißen worden.
Als Vorstand der Sänger teilte Heidi Grund-Thorpe den Zuhörern eingangs mit, dass die Spenden an die Tafel Pfaffenhofen gehen – als Hilfe für aus der Ukraine geflohene Menschen, aber auch für notleidende Bürger aus der Gegend.
Anne Bienlein (Tafel-Leitung) war zusammen mit Hans Kern (Vorsitzender des Fördervereins) zum Konzert gekommen.
Es freute die Sänger, Kirchenmusiker Martin Seidl und den Konvent der Benediktiner, hier Hilfe geleistet und den Gästen besonderen Musikgenuss beschert zu haben.

Am 9. Juni übergab Heide Grund-Thorpe einen Scheck über 2.000 Euro im Tafelhaus Pfaffenhofen.

Artikel im Pfaffenhofener Kurier Regional vom 16./17.6.2022

Artikel im Pfaffenhofener Kurier vom 25.5.2022

Rotary Club unterstützt das Engagement der Tafel mit 1.500 €

[12.06.22]

Die Tafeln sind bayernweit bereits vor dem Zustrom der Ukraine-Flüchtlinge mit der Versorgung von Bedürftigen an ihre personellen und finanziellen Grenzen gestoßen. Die weiterhin wachsende Zahl der Kriegsflüchtlinge ist eine zusätzliche große Herausforderung für diese elementaren Hilfeleistungen.
Der Pfaffenhofener Rotary Club wollte hier mit anpacken und spendete 1.500 Euro. Darüber hinaus packten die Mitglieder auch noch ehrenamtlich bei der Tafel mit an.

Artikel im Pfaffenhofener Kurier vom 3.6.2022

Versteigerungsauktion „Kaffeekapselkunst“ bringt 6.000 € für die Tafel

[ 01.06.22]

Eine Versteigerung eines „Kaffeekapsel“-Kunstwerks im Festsaal des Pfaffenhofener Rathauses unter der Leitung von Bürgermeister Thomas Herker erbrachte die stolze Summe von 6.000 €. Der Erlös fließt in die Arbeit der Pfaffenhofener Tafel.

Edith Lehr-Witt hatte die Idee des Kunstprojektes aus Kaffeekapseln. Zum einen wollte sie Menschen, die sich im sozialen Abseits fühlen, aus der Isolation holen, zum anderen die Tafel unterstützen. Dort engagiert sie sich schon lange und weiß, was gebraucht wird. Seit der Pandemie haben sich die Kunden verdoppelt und man ist am Rande der Kapazitäten angelangt.

Siehe auch den Pressebericht im Pfaffenhofener Kurier vom 20.5.2022 im Donaukurier https://www.donaukurier.de/ .

Spendenaufruf zur Lebensmittelhilfe für geflüchtete Ukrainer

[07.05.22]

Durch die große Zahl der Geflüchteten aus der Ukraine sind die Tafeln in Deutschland, so auch die Tafel Pfaffenhofen, an ihre Belastungsgrenze gekommen. Momentan kommen in Pfaffenhofen und in den Außenstellen ca. 400 Personen aus der Ukraine zur Tafel und bitten um Unterstützung. Wir haben daher weitere Tafel-Sonderausgaben von Lebensmitteln an die Ukrainer eingerichtet.

Zum Jahresanfang versorgte die Tafel bei fünf Tafel-Ausgaben wöchentlich einen Kundenstamm von ca. 550 Kundinnen und Kunden, nun sind es weit über 900. Das ist eine Steigerung von ca. 70 %, Tendenz steigend. Denn auch die gestiegenen Lebensmittel- und Energiekosten bewirken, dass nun noch mehr Bedürftige auf die Tafel angewiesen sind. Die Situation wird auch dadurch verschärft, dass Lebensmittelspenden von den Discountern und Händlern knapper erfolgen und die Tafel viele Lebensmittel dazu kaufen muss.

Unsere ehrenamtliche Solidarität ist weiterhin sehr groß, aber wir kommen an finanzielle Grenzen. Momentan rechnen wir bei jeder wöchentlichen Ausgabe zusätzlich mit ca. 1.000 Euro nur für Milch und Frischwaren, da viele Kinder zu versorgen sind.

Die Tafel Pfaffenhofen wäre in dieser aktuellen Lage um eine Spende für die Lebensmittelhilfe sehr dankbar.

Unser Spendenkonto:
Förderverein Tafel Pfaffenhofen e.V.
Sparkasse Pfaffenhofen
IBAN: DE85 7215 1650 0008 1824 53

Burschenverein Hög spendet 500 Euro

(03.05.22)

Eine Spende in Höhe von 500 Euro an die Tafel in Pfaffenhofen überreichte vor kurzem der Burschenverein Hög. Anne Bienlein von der Tafel-Leitung und Förderkreismitglieder informierten die Vertreter des Burschenvereins bei der Übergabe darüber, wofür das Geld bestimmt ist und erklärten die Arbeit der Tafeln.

Die 500 Euro stammen aus der Christbaumsammelaktion des Burschenvereins. Die jungen Leute haben dabei mit zwei Traktorgespannen im Gemeindegebiet Reichertshofen und Fahlenbach 130 Bäume eingesammelt.

Siehe auch den Pressebericht im Pfaffenhofener Kurier vom 29.4.2022 im Donaukurier https://www.donaukurier.de/ .

Osterhasen-Spende vom „Round Table Ingolstadt“

(7.4.22)

Pünktlich zum Osterfest kam Ferdinand Maier vom „Round Table Ingolstadt“ mit einer großzügigen Osterhasen-Spende ins Tafelhaus nach Pfaffenhofen.
Er übergab fast 300 Schmunzelhasen an Anne Bienlein von der Tafel Pfaffenhofen. Gleich bei der nächsten Ausgabe wurden die Hasen an alle Kinder der Tafelkunden ausgegeben.
Ganz besonders schwierig ist es gerade für Kinder, wenn sie in armutsbetroffenen Familien leben.

Aktuell kommen viele Geflüchtete aus der Ukraine zur Lebensmittelausgabe in die Tafel. Auch diesen Kindern konnte man ein Lächeln ins Gesicht zaubern. So groß war die Freude über einen bunten Schoko-Hasen.

Neuer Kraftakt für die Pfaffenhofener Tafel

(8.4.22)

Mit besorgtem Blick schaut die Tafel Pfaffenhofen auf die kommenden Wochen und Monate: Durch die Ukraineflüchtlinge steigt die Zahl der Menschen, die sie mit Lebensmitteln versorgt, um fast 25 Prozent. Zugleich wird das Warenangebot knapper.

Die Folge: Es müssen mit Hilfe von Spendengeldern zunehmend Lebensmittel zugekauft werden – und die Preise steigen sowieso.
Doch die Verantwortlichen stellen klar: „Wir lassen die Leute nicht allein, sondern versorgen sie, so wie es möglich ist. „

Siehe auch den Pressebericht im Pfaffenhofener Kurier vom 7.4.2022 im Donaukurier https://www.donaukurier.de/ .

Scheyrer Sternsinger spenden für die Tafel Pfaffenhofen

(14.01.22)

Bereits zum 10. Mal spenden Scheyrer Sternsinger von ihrem „Sternsingerdank“ an die Tafel.

„Kaspar, Melchior, Balthasar, wir grüßen Euch Ihr Leut …“, so singen die Scheyrer Sternsinger/innen, wenn sie um den Dreikönigstag von Haus zu Haus ziehen und den Menschen von der Geburt Jesu künden. Die dabei gesammelten Geldspenden werden an das Kindermissionswerk für verschiedene Missionsprojekte überwiesen.

Traditionsgemäß erhalten die Sternsinger/innen von den besuchten Menschen oft auch einen „Sternsingerdank“ in Form von Süßigkeiten. Von diesem „süßen Dankeschön“ spenden sie nun schon seit zehn Jahren einen Teil für die Kinder der Tafelkunden, die sich jedes Mal sehr darüber freuen. Ein herzliches Dankeschön hierfür auch von der Tafel-Leitung!

v.l.n.r.: Christel Bomba (Tafel-Mitarbeiterin), Anne Bienlein (Tafel-Leitung), Günter Bomba (Tafel-Mitarbeiter und Mitglied der Scheyrer Sternsinger). Text und Foto: Günter Bomba
Die FFP2-Masken wurden nach vorherigem Test nur fürs Foto abgenommen.

Kinder von St. Raphael spenden für Tafel

( 31.12.21 )

Nun schon zum siebten Mal in Folge haben die Buben und Mädchen des Pfarrkindergartens St. Raphael in Wolnzach zu Weihnachten an die Tafel gespendet. Bei der jährlich wiederkehrenden Weihnachtsaktion haben sie 73 schön verzierte Taschen gepackt, die sie unter den Christbaum im Foyer des Kindergarten legten.

Rechtzeitig vor den Weihnachtsferien wurden die Päckchen dann von den „Tafelwichteln“ abgeholt. Verwendet und an die Tafelkunden weitergegeben werden die Gaben der Kinder und ihrer Familien dann bei den Tafelausgaben im neuen Jahr. (Bericht Pfaffenhofener Kurier am 29.12.2021)

Foto: Kindergarten St. Raphael

Autohaus Stiglmayr spendet 1.000 €

(21.12.2021)

Herr Michael Stiglmayr vom Autohaus VW-Stiglmayr kam mit einem großzügigen Scheck über 1.000 € zur Übergabe an Anne Bienlein (Tafel Pfaffenhofen) und Hans Kern (Förderverein Tafel Pfaffenhofen) ins Tafelhaus.

Bei einem informativen Rundgang durch das Haus konnte sich Herr Stiglmayr ein Bild von der Arbeit in der Tafel Pfaffenhofen machen. Er war sehr beeindruckt, wie vielfältig die Aufgaben aller ehrenamtlichen Helfer sind und welcher enorme finanzielle Aufwand nötig ist, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Ohne die Spendenbereitschaft aller wäre der Tafelbetrieb nicht zu meistern.

Tüten-Aktion vom Edeka-Markt Rohrbach

(21.12.2021)

Herr Pirker jun. hatte Anfang Dezember in seinem Edeka-Markt in Rohrbach eine Tüten-Aktion zu Gunsten der Tafel Pfaffenhofen gestartet.

Die Kunden konnten für 5 € eine Tüte kaufen und Edeka Pirker hat noch Waren im Wert von 6 € dazu gespendet. An zwei Verkaufstagen wurden stolze 50 Tüten verkauft.

Die Tüten wurden von Herrn Pirker sen. an Silvia Hiestand und Rainer Walter übergeben.

Paunzhausener Frauen stricken und häkeln für die Tafel

(18.12.21)

Die Paunzhausener Frauengruppe hat – wie schon im letzten Jahr – für unsere Kundinnen und Kunden und deren Kinder viele Mützen, Tiere und andere Wollsachen gestrickt und gehäkelt.

Am vergangenen Dienstag brachten sie die Sachen zum Tafelhaus, wo sie gleich ausgegeben wurden.

Erna Geyer (links) übergibt die Geschenke an Anne Bienlein und Hans Kern. Foto: Silvia Lachermeier

Anonyme Spende mit Herz

(14.12.21)

Eine großzügige Spende ist kürzlich an die Tafel Pfaffenhofen überreicht worden. Wie bereits im vergangenen Jahr zeigte sich eine Familie aus Pfaffenhofen in der Weihnachtszeit wieder sehr spendabel. „Jedes Kind soll sich über ein Geschenk freuen können“, so der Wunsch der Familie.

Über das Spielwarengeschäft Daubmeier ließ die Familie Weihnachtsgeschenke für die knapp 200 Mädchen und Jungen der Tafel-Kunden zusammenstellen und dann direkt ins Tafelhaus liefern. Alle Pakete können nun noch pünktlich zum Fest verteilt werden und die Kinderaugen zum Leuchten bringen.

Die Tafel Pfaffenhofen und der Verein zur Förderung der Pfaffenhofener Tafel bedanken sich im Namen der bedachten Kinder und Jugendlichen wieder ganz herzlich bei der Spender-Familie.

Peter Daubmeier (links) lieferte die Geschenke an die Tafel Pfaffenhofen. Gerald Eisenberger, Anne Bienlein und ihr Tafel-Team werden die Präsente an die Kinder der Tafel-Kunden verteilen. (Foto: Tafel)

Tafel startet wieder die Buchaktion „Gutscheine zum Weihnachtsfest“

(7.12.21)

Die Tafel Pfaffenhofen führt in diesem Jahr wieder für die Kinder und Jugendlichen der Tafel-Kunden eine Bücheraktion zu Weihnachten durch. Bücher zu schenken fördert nicht nur die Bildung und das Lesenkönnen, es regt auch die Fantasie an, schenkt Träume, lässt neue Welten und Abenteuer entdecken.

In Zusammenarbeit mit Frau Haberhauer von der Buchhandlung WortReich wurde dazu eine Liste ausgewählter Kinder- und Jugendbücher erstellt, die mit den Büchergutscheinen ausgegeben wird. Ein Buch hat durchschnittlich einen Wert von 10 Euro.

In der bebilderten Bücherliste sind zu den Titeln vorab auch Kurzfassungen zu den Büchern enthalten, ebenso das jeweils empfohlene Lesealter. So erhält man den ersten Überblick zum Angebot. Die Bücher der Liste liegen auf einem gesonderten Tafel-Regal in der Buchhandlung WortReich (Auenstr. 4, Pfaffenhofen) aus.

Hier kann dann gestöbert und die endgültige Auswahl getroffen werden. Die 230 Kinder und Jugendlichen der Tafel-Kunden können mit ihrem Gutschein ein Buch auswählen und mit nach Hause nehmen. Für jedes Alter ist etwas dabei und auf Wunsch kann auch ein anderes geeignetes Buch bestellt werden. Die Aktion läuft bis zum 28. Februar 2022.

Siehe auch den Pressebericht im Pfaffenhofener Kurier vom 7.12.2021

Das Bild zeigt (von links) Anne Bienlein von der Tafel-Leitung, Sarah Haberhauer von der Buchhandlung WortReich, Hans Kern und Gerald Eisenberger vom Förderverein Tafel Pfaffenhofen in der Buchhandlung mit einer Auswahl der möglichen Bücher im Tafel-Regal. (Foto: Elisabeth Leo)

Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte spendet 2.500 Euro

(6.12.21)

Eine Spende der Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte eG in Höhe von 2.500 Euro konnte Vorstandsmitglied Andreas Streb im Tafelhaus Pfaffenhofen übergeben.
Die Finanzspritze für die Pfaffenhofener Tafel soll in die Anschaffung einer dringend benötigten Industrieküche fließen. 

Anne Bienlein (links) von der Tafel-Leitung und Hans Kern (rechts), Vorsitzender des Fördervereins, freuen sich über die Unterstützung.