Beiträge zu "Förderverein"

Tafel startet wieder die Buchaktion „Gutscheine zum Weihnachtsfest“

(7.12.21)

Die Tafel Pfaffenhofen führt in diesem Jahr wieder für die Kinder und Jugendlichen der Tafel-Kunden eine Bücheraktion zu Weihnachten durch. Bücher zu schenken fördert nicht nur die Bildung und das Lesenkönnen, es regt auch die Fantasie an, schenkt Träume, lässt neue Welten und Abenteuer entdecken.

In Zusammenarbeit mit Frau Haberhauer von der Buchhandlung WortReich wurde dazu eine Liste ausgewählter Kinder- und Jugendbücher erstellt, die mit den Büchergutscheinen ausgegeben wird. Ein Buch hat durchschnittlich einen Wert von 10 Euro.

In der bebilderten Bücherliste sind zu den Titeln vorab auch Kurzfassungen zu den Büchern enthalten, ebenso das jeweils empfohlene Lesealter. So erhält man den ersten Überblick zum Angebot. Die Bücher der Liste liegen auf einem gesonderten Tafel-Regal in der Buchhandlung WortReich (Auenstr. 4, Pfaffenhofen) aus.

Hier kann dann gestöbert und die endgültige Auswahl getroffen werden. Die 230 Kinder und Jugendlichen der Tafel-Kunden können mit ihrem Gutschein ein Buch auswählen und mit nach Hause nehmen. Für jedes Alter ist etwas dabei und auf Wunsch kann auch ein anderes geeignetes Buch bestellt werden. Die Aktion läuft bis zum 28. Februar 2022.

Siehe auch den Pressebericht im Pfaffenhofener Kurier vom 7.12.2021

Das Bild zeigt (von links) Anne Bienlein von der Tafel-Leitung, Sarah Haberhauer von der Buchhandlung WortReich, Hans Kern und Gerald Eisenberger vom Förderverein Tafel Pfaffenhofen in der Buchhandlung mit einer Auswahl der möglichen Bücher im Tafel-Regal. (Foto: Elisabeth Leo)

Mitgliederversammlung des Fördervereins mit Neuwahlen

(31.10.21)

Die Mitgliederversammlung hat am 20. Oktober 2021 im Evang. Gemeindezentrum in Pfaffenhofen stattgefunden. Hans Kern, Vorsitzender des Tafel-Fördervereins, konnte 16 seiner 46 Mitglieder begrüßen. Auf der Tagesordnung standen Berichte des Vorsitzenden, der Kassiererin, der Tafelleitung sowie die Änderung der Vereinssatzung und die Neuwahl von Vorstandsmitgliedern. Es war die erste Präsenzversammlung seit 2019, im letzten Jahr gab es nur eine schriftliche Versammlung.

Der Kassenbericht der langjährigen Kassiererin Heidi Lempp fiel recht positiv aus und Revisor Johann Sondermeier lobte ihre besonders gute Buchhaltung und Finanzarbeit.

Herr Gerald Eisenberger wurde in Nachfolge von Frau Heidi Lempp  zum neuen Kassier gewählt. Als Stellvertretende Vorsitzende wurde Frau Christa Kuhn wiedergewählt und Frau Dagmar Schwärzler als Schriftführerin.

Siehe Pressebericht vom 29.10.2021 im Donaukurier https://www.donaukurier.de/ .

Sie kümmern sich um die Belange der Tafel: Hans Kern (von links), Christa Kuhn, Gerald Eisenberger, Dagmar Schwärzler, Heidi Lempp und Johann Sondermeier. Foto: Kollmeyer

Hans Kern zum Vorsitzenden des Fördervereins gewählt

Bei der schriftlichen Mitgliederversammlung des Vereins zur Förderung der Pfaffenhofener Tafel e.V. wurde Dr. Hans Kern als Nachfolger des im Februar verstorbenen Vorsitzenden Erich Schlotter gewählt. Die Entlastung des Vorstands und die Wahl von Hans Kern erfolgten ohne Gegenstimmen.

Siehe auch den Pressebericht im Pfaffenhofener Kurier (www.donaukurier.de) vom 04.08.2020

Petra Eidenberger übergibt Tafel-Leitung an Stephanie Buck

Zum Jahresende 2019 übergibt Petra Eidenberger nach 4 Jahren die Leitung der Tafel Pfaffenhofen an Stephanie Buck, die Gründungsvorsitzende der Kleiderkammer Pfaffenhofen.

Siehe auch den Pressebericht im Pfaffenhofener Kurier (www.donaukurier.de) vom 20. 12.2019

WipflerPlan spendet 1.000 €

Die Firma Wipfler hat wie jedes Jahr der Tafel wieder eine Spende von 1.000 € zukommen lassen. Die Tafel Pfaffenhofen bedankt sich ganz herzlich für diese großzügige Spende.

Anzeige in den Dachauer Nachrichten vom 9. Dezember 2019

Info-Stand auf dem Wochenmarkt 2019

Am 21. September 2019 hatte die Tafel Pfaffenhofen wieder einen Infostand auf dem Marktplatz.

Ziel war die Bevölkerung zu informieren, wie die Tafel hilft und was die Tafel macht. Das Intresse war groß und bei Kaffee und Kuchen kamen viele gute Gespräche auf.

Volksfestauszug Pfaffenhofen 2019

Beim Auszug zum Pfaffenhofener Volksfest am 6. September war auch die Tafel Pfaffenhofen mit dem Verein zur Förderung der Pfaffenhofener Tafel e.V. vertreten.

WipflerPlan spendet auch Weihnachten 2018

Rund 100 Helfer der Tafel Pfaffenhofen transportieren jede Woche 4 Tonnen Lebensmittel aus 62 Supermärkten ins Tafelhaus. Im reichen Pfaffenhofen werden so ca. 600 hilfsbedürftige Bürger mit dem eigentlich Selbstverständlichsten versorgt: Essen. „Es wären noch viel mehr Leute berechtigt, zu uns zu kommen“, sagt Tafelleitung Petra Eidenberger. „Aber vielen ist es peinlich.“ Deshalb will die Tafel künftig auch verstärkt Senioren auf ihr Angebot aufmerksam machen. Die ebenso großartige wie notwendige Arbeit des Vereins unterstützt die WipflerPLAN Planungsgesellschaft auch dieses Jahr. Geschäftsführerin Adelheid Buchard überreicht der Tafelleitung Petra Eidenberger und Erich Schlotter, dem Vorsitzenden des Fördervereins der Tafel, wieder einen Scheck in Höhe von 1.000 €.

WipflerPLAN ist als Architektur- und Ingenieurbüro vor allem im kommunalen Bereich tätig. Alle fünf Firmenstandorte in Pfaffenhofen, München, Donauwörth, Nördlingen und Marktoberdorf verzichten jedes Jahr auf Kundengeschenke, um einen größeren Betrag für gemeinnützige Einrichtungen zu spenden.

v.l.n.r.: Adelheid Buchard (WipflerPLAN), Erich Schlotter (Förderverein) und Petra Eidenberger (Tafelleitung)

Info-Stand auf dem Wochenmarkt 2018

20.10.2018

Die Tafel Pfaffenhofen hatte auf dem Wochenmarkt am 20. Oktober 2018 einen Info-Stand am Hauptplatz in Pfaffenhofen aufgebaut.
Bei Kaffee und Kuchen informierten Petra Eidenberger und einige Helfer über die Tätigkeiten der Tafel und es wurde auch fleißig gespendet.
Claudia Urra spielte wieder mit Schwung die Drehorgel und machte damit die Besucher aufmerksam.

Infostand auf dem Marktplatz 2017

02.10.2017

Die Tafel Pfaffenhofen hatte einen Infostand auf dem Marktplatz. Außer Informationen zur Arbeit der Tafel und dem Förderverein gab es selbst gebackenen Kuchen und Köstlichkeiten von der Arabischen Frauenliga. Für Aufmerksamkeit sorgte Claudia Urra mit ihrer Drehorgel.

Mitglieder der Arabischen Frauenliga am Infostand

von links nach rechts: Claudia Urra, Uwe Urra, Petra Rathgeb, Renate Bühner

Neues Kühlauto gespendet

10.09.2016
Der Verein zur Förderung der Pfaffenhofener Tafel e.V. übergab das neue Kühlauto bei strahlendem Sonnenschein der Pfaffenhofener Tafel.

20160910_neues-tafelauto-em_0007

v.li.: Heidi Lempp, Silvia Hiestand, Erich Schlotter, Petra Eidenberger (Foto: Eibisch)

 

 

Die Pfaffenhofener Tafel bedankt sich recht herzlich bei den Spendern.

 

 

 

Volksfestauszug Pfaffenhofen 2016

02.09.2016

Beim Auszug zum Pfaffenhofener Volksfest war die Pfaffenhofener Tafel mit dem Verein zur Förderung der Pfaffenhofener Tafel e.V. vertreten.

v.li.: Heidi Lempp, Erich Schlotter, Paula Schindlbeck (Foto: Lempp)

Schreibwaren Bäck bringt Kinderaugen zum Strahlen!

V.l.: Heidi Lempp (Förderverein Tafel), Frau Bäck und Petra Eidenberger (Tafelleitung)

8.9.2016
Der erste Schultag ist für jedes Kind etwas ganz Besonderes.
Dank einer großzügigen Spende der Wolnzacher Fa. Bäck können sich in diesem Jahr auch sozial benachteiligte Abc-Schützen auf eine prall gefüllte Schultüte freuen. „Gerade für bedürftige Familien sind die nötigen Anschaffungen für die Einschulung ein finanzieller Kraftakt“, weiß Christian Bäck vom Fachgeschäft Schreibwaren Bäck. „Für eine Schultüte reicht es dann oftmals nicht mehr. Hier wollen wir einspringen und diesen Kindern mit unserer Hilfe einen schönen Start ermöglichen. Eine wichtige Voraussetzung für den guten Start in die Schule ist auch qualitative hochwertiger Schulbedarf. Deshalb werden die Schultüten unter anderem mit praktischen Schulsachen in Markenqualität gefüllt.“

 

Durchgeführt wurde die Spendenaktion in Zusammenarbeit mit den Kommunen und dem Verein zur Förderung der Pfaffenhofener Tafel e. V.
Christian Bäck: „Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit den Einrichtungen vor Ort dieses kostenlose Angebot machen können. Schließlich soll die Einschulung für jedes Kind zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.“